Retro ist geil…Let’s Rock’n’Roll !!

Filmrezension – Radio Rock Revolution

2008 kamen die Anhänger der Flower Power Zeit voll auf ihre Kosten. Aufgrund des 40. Jahrestages der 68er Revolution und des damit verbundenen Mottos „Sex, Drugs an Rock’n’Roll“, gab es ein regelrechtes Revival des „Way of life“, egal ob in Form von Musik, Mode oder Film. Die Wilden Sixties waren wieder angesagt.

Der Regisseur Richard Curtis legte Anfang 2009 mit seinem Kinofilm „Radio Rock Revolution“ noch einen drauf. Er taucht ein in das Jahr 1966 und thematisiert den weltberühmten Rock aus England. Bands wie The Kinks, The Who, Beach Boys und Solo- Künstler wie Dusty Springfield oder Jimi Hendrix ließen nicht nur die Herzen der jüngeren Hörer höher schlagen. Doch die BBC spielte diese Hits nur wenige Minuten am Tag, weil sie bei der mehrheitlich konservativen Gesellschaft als „wilde“ Musik galt und allen Werten wiedersprach. Besonders auf Grund dessen schossen zu jener Zeit Piratensender wie Pilze aus dem Boden. Um genau so einen Piratensender handelt dieses musikalische Spektakel von R. Curtis (Vier Hochzeiten und ein Todesfall, Notting Hill, Bridget Jones – Schokolade zum Frühstück).

Radio Rock spielt Tag und Nacht den von der Regierung verpönten Rock. Gesendet wird von einem Boot in der Nordsee, damit sie von der Staatsmacht nicht abgeschaltet werden können. Mit Witz, Charme und schonungsloser Ehrlichkeit wird einem eine ganz besondere Zeit näher gebracht. Es wird gezeigt, dass das Motto „Sex Drugs and Rock’n’Roll“ nicht nur bloße Worte waren. Verkörpert durch ein wahres Starensemble aus Filmlegenden und Oscargewinnern, bestehend aus Philip Seymour Hoffman, Bill Nighy, Kenneth Branagh, Nick Frost, Emma Thompson, Jack Davenport und Tom Sturridge.

Ein wilder Sound, zügellose Liebe, coole Sprüche die das Zwerchfell stark beanspruchen und eine skurrile Verfolgungsjagd lassen keine Wünsche offen. Der Spiegel schrieb damals: „Ein Film aus einer Zeit in der Playlisten noch nicht von iTunes, sondern von coolen, rebellischen DJs gemacht wurden.“

Und wir meinen Prädikat: besonders wertvoll!!


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 Stimmen, durchschnittlich: 4,75 von 5)
Loading...

You may also like...

1 Response

  1. Eva sagt:

    Der Artikel ist, dem Film entsprechend, echt gut!
    Schön mal wieder was Neues von euch zu lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.