Theater

0

Büchner zwischen Adelskritik und Germany`s Next Topmodel

Die Magdeburger Theatergruppe LUKAST präsentiert Georg Büchners Leonce und Lena im Geschwister-Scholl-Park. Eine Inszenierung, die das klassische Stück nutzt, um die moderne Welt zu karikieren. Text: Olga Zudilin   Fotos: LUKAST Magdeburg| Vier Männer und zwei Frauen sitzen mit gekrümmten Rücken und ausdruckslosen Minen auf einer...

0

Theater für die Sinne

Als ersten Teil in der Magdeburger Trilogie inszenierte der Medienkünstler Jo Fabian Das Guericke-Labyrinth. Ein ästhetisches Erlebnis mit Interpretationsaufforderung an jeden einzelnen Zuschauer. Text: Daniel Jakubowski   Fotos: Nilz Böhme Magdeburg| Ein treibender Rhythmus aus den Lautsprechern begleitet die gleichförmigen Bewegungen der Schauspieler über die weißen...

0

Ios Passion – ein skurriles Mäh…Mäh…Mäh-rchen!

Am 7. April führte das Schauspielhaus Magdeburg erstmals Harrison Birtwistles Kammeroper Ios Passion in deutscher Sprache auf. Eine Herausforderung, der sich das Schauspielhaus Magdeburg mutig stellte – erfolgreich? Text: Laura Kapitza   Fotos: Nilz Böhme Magdeburg| Der Beginn erinnert an eine dramatische Romanze: Ein Mann (Roland...

0

Orientalisches Jubiläum

Nicht nur als Telemannliebhaber konnte man am Samstag einer Premiere der ganz besonderen Art beiwohnen. Telemanns Oper Miriways wurde seit über 250 Jahren nicht mehr szenisch aufgeführt. Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der Magdeburger Telemann-Festtage war die auch vom Stoff her exotische Oper Teil des Programms. Text:...

0

Ein Spiel ohne Regeln

In der ersten „Werkstatt“ im Magdeburger Schauspielhaus wird ein Spiel mit Opfern gespielt. Juli Zehs Roman „Spieltrieb“ diente als Vorlage für die Erkundung einer Welt ohne Moral. Text: Daniel Jakubowski   Fotos: Holger Radke Magdeburg| Die leere Turnhalle liegt vor den Zuschauern (Bühne Marco Brehme). Hinten...

0

Brecht funktioniert (leider?) immer!

Doppelte Premiere: Bertolt Brechts Dreigroschenoper feierte am 10. Februar ihren Einstand auch als erste Musiktheaterproduktion unter der Leitung von Schauspieldirektor Jan Jochymski im Opernhaus. Text: Daniel Jakubowski   Fotos: Nilz Böhme Magdeburg| Wenn die Zuschauer nach der Vorstellung der Dreigroschenoper an der Garderobe stehen und murmeln,...

1

Eine Premiere flattert ins Opernhaus – “Madame Butterfly”

Wer schon einmal verliebt war, kennt sie, die zwei Seiten des bittersüßen Gefühls – man bewegt sich zwischen einem puren Glücksempfinden und spürt gleichzeitig einen atemraubenden Schmerz. Wie sehr man doch an der Liebe zerbrechen kann, zeigt eindrucksvoll die Geschichte der Madame Butterfly. Text: Laura Kapitza...

0

Hoch moralische Persiflage

Ist Leben ein Ding? Etwas, das man wie ein Haus baut oder ein Bild malt? – Die Magdeburger Version von Frankenstein oder Papa, bitte liebe mich, auch wenn ich hässlich bin und morde! geht der Frage auf den Grund. Text: Daniel Jakubowski   Fotos: Nilz Böhme...

2

Hello Dolly – Premiere im Opernhaus Magdeburg

Am Samstagabend feierte in Magdeburg ein Musicalklassiker, man möchte fast Urgestein dazu sagen, seine Premiere im Opernhaus Magdeburg. Text: Oliver Scheer   Fotos: Andreas Lander Magdeburg| „Hello Dolly“ erzählt die Geschichte der Heiratsvermittlerin Dolly Levi, die den Auftrag hat, den reichen Geizhals Horace Vandergelder aus der...

0

Überdruss und Überfluss

Die Gesellschaftskritik in Georg Büchners Lustspiel „Leonce und Lena“ wurde erst viele Jahre nach dem Tod des Autors entdeckt. In der Inszenierung von Susanne Chrudina am Schauspielhaus Magdeburg findet das Thema viel Platz. Text: Daniel Jakubowski   Fotos: Nilz Böhme Magdeburg| Zentrales Element von Büchners Lustspiel...