Otto kann also doch lachen!

Otto macht Geschichte, Otto ist olympisch, Otto singt…

wenn man seinen galanten Körper in den letzten Monaten mal durch die Innenstadt von Magdeburg bewegt hat, kam man an diesen und anderen auf den ersten Blick etwas merkwürdig scheinenden Slogans kaum vorbei. Es gab wahrlich kein Entrinnen. Und man fragte sich einfach nur, was soll das bitte schön. Es ist schlicht und einfach eine Imagekampagne der Stadt Magdeburg, welche sich seit Anfang Februar als „Ottostadt“ bezeichnet, in Anlehnung an Kaiser Otto der Große und Otto von Guericke Erfinder und Diplomat, ein Kind der Stadt. Von der Imagekampagne kann man halten was man möge. Doch eines hat die Kampagne auf jedenfall schon geschafft, sie ist Teil der neuen Show des Kabarett der Otto-von-Guericke-Universität dem PROLÄSTERRAT gewurden.
Die Winterpause ist vorbei und das PROLÄSTERRAT zeigt wieder sein Programm „Ottokalypse now!“ Dabei hat sich seit der letzten Spielzeit viel verändert und die Truppe zeigt sich in neuem Gewand. Dabei ist die Kleiderordnung so geblieben wie bisher, doch die Spieler haben sich neu formiert. Somit herrscht ein frischer Wind in altbekanntem Niveau. Auch die Bank der Texter hat sich verändert. Ein bunter Mix an Autoren hat das Textbuch geschaffen. Das soll den Kalauern und Pointen aber keinen Abbruch tun und auch der Witz soll nicht auf der Strecke bleiben. In ihrer Unerfahrenheit fragen die Kabarettisten nach dem Herz der Krankenkassen, zahlen den Tribut an die Winnender Waffennarren und ergeben sich dem iPhonezwang der Bundeswehr. Auch in textlichen Eigenkreationen präsentieren sich die „neuen“ Darsteller und geben ihrem Affen und ihrer Studienstadt Saures. Denn sauer macht ja bekanntlich lustig. Und so Bleibt am Ende nur eine Frage: sind wir denn nicht alle ein bisschen OTTO?
Unter der Regie von Knut Müller-Ehrecke erlebt ihr in der Sudenburger Feuerwache (Bölcks Brettl) noch bis Jahresende die Aufführung des Programms „Ottokalypse now!“

Und wir meinen Prädikat: besonders wertvoll!!

01.10.2010  Freitag           19.30 Uhr
14.10.2010  Donnerstag  19.30 Uhr
29.10.2010  Freitag           19.30 Uhr
12.11.2010  Freitag           19.30 Uhr
03.12.2010  Freitag           19.30 Uhr

 

Text: Oliver Scheer; Andreas Lilienthal B.A.


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 Stimmen, durchschnittlich: 4,33 von 5)
Loading...

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.