Interview mit dem Bündnis WIR STUDIERENDE GEGEN RECHTS

Juliane Schümann
24 Jahre alt
Humanmedizin
„Gründerin“ Bündnis WIR STUDIERENDE GEGEN RECHTS

Was macht ihr?

Wir sind noch in der Gründungsphase. Klar ist aber, dass wir uns als gewaltfreie, demokratische und parteienübergreifende Vereinigung von Studierenden in Magdeburg verstehen, die sich gegen „rechtes“ Gedankengut ausspricht.

Wer steckt dahinter?

Alle Studierenden der Uni und der Fachhochschule Magdeburg, die sich gegen Rechtsextremismus in unserer Stadt und auf unserem Campus einsetzen möchten, können mitmachen.

Wann und Wie hat alles angefangen?

Wie ich ja bereits erwähnt habe, ist der Anfang noch nicht sehr lange her. Das erste Treffen des Bündnisses war Ende November. Seitdem fanden wöchentliche Treffen statt.

Wo findet man euch wann auf dem Campus?

Bisher haben wir noch keine Anlaufstelle am Campus. Wir treffen uns immer montags 18 Uhr in der FGSE.
Per Email sind wir jederzeit erreichbar und freuen uns über Interesse.
EMAIL: bsgr.md [at] web.de

Was willst du unbedingt noch loswerden?

Ich denke, es ist ganz wichtig, dass wir als Studierende gemeinsam eine kritischere Öffentlichkeit im Umgang mit Neonazis, rechtsextremer Gewalt und rechtem Gedankengut an der Uni, der FH und in unserer Stadt schaffen und eine Studierendenschaft präsentieren, die entschieden aber gewaltfrei gegen dies einsteht, hinsieht und Zivilcourage zeigt.
Bei Fragen oder Interesse freuen wir uns über jede Email und hoffen auf viel neues Interesse.

 

Text:  Inga von Grumbkow

 


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Stimmen, durchschnittlich: 5,00 von 5)
Loading...

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.