Betamind Music präsentiert: Die 3 besten Alben im April

Der Monat April sorgte musikalisch für Überraschungen: Rock-Opa Iggy Pop wird einfach nicht alt, Prog-Metal ist noch lange nicht ausgelutscht und Poprock-Helden vergangener Tage erscheinen wieder auf der Bildfläche: Der Magdeburger Blog BetaMind Music stellt seine drei Highlights vor.

P7Text: Philipp Kloss, André M. | Grafiken: Metal Blade Records, Fat Possum Records, Island Records

The Ocean – Pelagial

Die Schweizer ProgressiveMetal-Band The Ocean Collective (kurz: The Ocean) bringen ihr neues Album Pelagial raus. Ihre Musik ist geprägt von ProgRock, PostHardcore, Sludge und Klassik. Auf früheren Alben luden sie sich diverse Gastmusiker und Sänger ein. Mittlerweile hat die Band aber einen festen Kern. Mit Pelagial liefern sie ein unglaublich vielschichtiges und musikalisch hochwertiges Album ab.

 

 

Iggy & The Stooges – Ready to Die

Iggy Pop & The Stooges sind zurück! Bedingt durch den Tod des Gitarristen Ron Asheton im Jahre 2009 wurde das neue Album Ready To Die in neuer alter Besetzung mit James Williamson an der Klampfe aufgenommen. Der ist wahrlich nicht unbekannt, war er doch auch an den Aufnahmen zu Raw Power (1973) beteiligt. Und genau so klingt die Scheibe auch: Burn, Job, Gun und DD's gehen ordentlich vorwärts und beweisen, das Iggy Pop entgegen des Albumtitels noch lange nicht reif für die Kiste ist. Ruhige Akustiksongs wie Unfriendly World und The Departed tun dem ebenso wie Steve MacKays Saxophon keinen Abbruch, sondern runden die Sache ab. Ready To Die ist ein rundum gelungenes Album und ein Muss für alle Fans des gepflegten Punkrocks!

 

P7

Fall Out Boy – Save Rock and Roll

Im Februar haben die PopPunks von Fall Out Boy erst ihre Reunion angekündet und nun erschien ihre neue Platte Save Rock and Roll. Die Songs sind wieder durchgehend eingängig und sogar tanzbar aber trotzdem wie gewohnt derbe RockSchleudern, alles versehen mit der prägnanten StadionPop-Stimme von Patrick Stump. Auf dem Album sind auch einige Gastmusiker vertreten, wie Big Sean, Courtney Love oder Elton John. Ein grandioses, euphorisches RockAlbum, das wunderbar zum kommenden Sommer passt!

 

 

BetaMind Music auf Facebook


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher keine Bewertungen)
Loading...

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.