So schaurig, düster, schön … WGT in Leipzig

Traditionell zu Pfingsten trifft sich in Leipzig die schwarze Szene und begeht ein skurriles und zugleich schaurig schönes Festival sondergleichen. Das Wave-Gotik-Treffen findet in diesem Jahr bereits zum 24. Mal statt und zwar vom 22. – 25. Mai 2015.

WGTText: Andreas Lilienthal | Fotos: Christin Leube

Die Schauplätze sind natürlich wie immer in ganz Leipzig verstreut und versprühen ein einzigartiges Flair in der gesamten Stadt. Rund 20.000 Zuschauer, die die Innenstadt von Leipzig schwarz färben und das Festival wie eh und je als Familientreffen der Szene feiern werden. Denn das WGT ist immerhin das größte seiner Art.

Das eigentliche Festivalgelände befindet sich, trotz zwischenzeitlicher Diskussion wieder auf dem agra Veranstaltungsgelände im Süden der Stadt. Zahlreiche Live-Konzerte auf verschiedenen Bühnen werden dort zu sehen sein. Doch das WGT findet auch in Clubs und sogar in Kirchen oder in der Oper statt.

Und ganz Leipzig zieht mit. Die Leipziger zeigen sich in diesen Tagen weltoffen wie eh und je und nehmen nicht nur zahlreiche Gäste aus ganz Europa auf und bewundern die atemberaubenden Kostüme der Festivalteilnehmer, sondern sie dekorieren ihre Schaufenster schwarz und nehmen gleich eine ganze schwarze Straßenbahnlinie in Betrieb.

Neben den musikalischen Darbietungen, die von Dark Wave & Gothic, Post Punk, Batcave über Klassik, Mittelalter und Folk bis hin zu Metal und Electro/EBM/Industrial reichen, gibt es beim WGT auch ganz andere Erlebnismöglichkeiten zu entdecken. Ein beliebte Möglichkeit beispielsweise, die im Übrigen auch ohne die Gesamtkarte besucht werden kann, ist dabei das Mittelalterspektakel „Celebrant“ mit dem „Wonnemond“ auf dem Dach der Moritzbastei in der Leipziger Innenstad oder dem „Heidnischen Dorf“ am Torhaus Dölitz (Helenenstr. 24). Dort kann man täglich ab 11 Uhr für einen geringen Eintrittspreis einiges erleben.

Das Heidnische Dorf lockt erneut mit Wikingerlager, Ritterlager, Gauklern, Söldnern, Bogenschützen, authentischem Handwerk aus alten Zeiten (Schmied, Zimmermann, Weber, Ledermacher, Steinmetz, Gewandmacher), Badehaus, Lesungen, Lagerfeuer und rustikaler Gastronomie für jeden Geschmack.

Doch die Veranstalter wollen in diesem Jahr besonders Familien für einen Besuch animieren. Das „Gotische Kinderspektakel“ im Heidnischen Dorf lädt besonders die Kleinen zum Amüsieren und Mitmachen ein mit einem handbetriebenen Karussell, Bogenschießen, Töpferei, Filzerei, Kinderschminken, Kindermitmachspielen wie vor 1000 Jahren und dem „Lug ins Land“-Märchenzelt. Kinder bis 12 Jahre sogar freien Eintritt.

Man darf also wieder gespannt sein auf das diesjährige WGT. Wir werden für Euch wieder live vor Ort sein und alle kleinen und großen Skurrilitäten einfangen und festhalten.

Das Wave-Gotik-Treffen erhielt im Übrigen im vergangenen Jahr sogar den Tourismuspreis der Stadt Leipzig. Die Auszeichnung, welche die Leipziger Tourismus und Marketing GmbH (LTM) seit 2012 vergibt, ist zwar undotiert, doch spiegelt er das Standing des WGTs weit über die Grenzen Leipzigs hinaus wider. Mit der Verleihung wurde das langjährige Engagement der WGT-Macher in Leipzig gewürdigt. „Das Wave-Gotik-Treffen trägt mit seinen Aktivitäten seit über 20 Jahren zum Wachstum des Leipziger Tourismus bei und stärkt das Image von Leipzig als internationale und offene Kulturstadt“, begründete LTM-Geschäftsführer Volker Bremer die Entscheidung damals.

:: Mehr Informationen – www.wave-gotik-treffen.de & www.facebook.com/WaveGotikTreffen

 

Folgende Künstler haben ihren Auftritt beim 24. Wave-Gotik-Treffen bereits zugesagt (Stand 24.03.15):

.com/kill (D) – Accessory (D) – Agent Side Grinder (S) – Antimatter (GB) akustischer und elektrischer Auftritt – Ari Mason (USA) – Ash Code (I) – Ashes You Leave (HR) – Ashram (I) – Astari Nite (USA) – Asynje (DK) – Automelodi (CDN) – Bella Donna (D) – Birdmachine (D) – Black Lung (AUS) – Blood And Sun (USA) – Captain Reckless & The Lost Souls (AUS) – Centhron (D) – Clan Of Xymox (NL) – Cromdale (D) – Deine Lakaien (D) – Die Kammer (D) – Dupont (S) – Eisbrecher (D) – Eisregen (D) – Empathy Test (GB) – Esa (GB) – Escape With Romeo (D) – Evi Vine (GB) – Faey (D) – Fields Of The Nephilim (GB) Konzert zum 30. Jubiläum – Fixmer/McCarthy (F/GB) – Ghosts Of Dawn (D) – Grendel (NL) – Harmjoy (D/USA) – Heldmaschine (D) – Hezzel (LV) – Jo Quail (GB) – Keluar (D/GB) – King Dude (USA) – Klutae (DK) – Koffin Kats (USA) – L’ame Immortelle (A) – Last Dominion Lost (AUS) – Lights Of Euphoria (D) – Lisa Cuthbert (IRL) – Majdanek Waltz (RUS) – Minuit Machine (F) – Mono Inc. (D) – Mono No Aware (D) – Morthound (S) – Mushroom’s Patience (I) – Nachtmahr (A) – Nosferatu (GB) – NZ (A) – Orphx (CDN) – Otto Dix (RUS) – Polaroid Kiss (GB) – Qntal (D) – Rabbit At War (D) – Rezurex (USA) – Roma Amor (I) – Samsas Traum (D) – Sólstafir (IS) – Seasurfer (D) – Skyforger (LV) – Snog (AUS) – Soko Friedhof (D) – Sol Invictus (GB) spielen das Album „In The Rain“ – Soror Dolorosa (F) – Spencer (CH) – Stoneman (CH) – Substaat (N) – Sweet Ermengarde (D) – Terrorfrequenz (D) – The Exploding Boy (S) – The Other (D) – The Present Moment (USA) – The Saint Paul (D) – Twisted Nerve (GB) – Two Witches (FIN) – Unterschicht (D) – Unto Ashes (USA) – While Angels Watch (GB) – Wrangler (GB)

 

 


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 Stimmen, durchschnittlich: 4,80 von 5)
Loading...

You may also like...

1 Response

  1. 9. April 2018

    […] Eindrücke davon haben wir für euch natürlich auch parat: Wave-Gotik-Treffen 2015 und das sog. WGT […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.