M‘era Luna 2016 – ein Fest für alle Sinne

In elegantem Lack und Leder, sowie feinster Spitze trafen sich nicht nur die Fans der Schwarzen Szene beim diesjährigen M’era Luna 2016. Vom 12. bis 14. August fand das beliebte Festival auf dem Flugplatz in Hildesheim statt. Das dieses Festival noch so viel mehr als nur gute Musik zu bieten hatte, durften die Redakteure von Youngspeech live miterleben.

Text: Maria Lilienthal | Fotos: Ulrike Häuplik

Bereits auf dem Weg zum Festivalgelände konnten wir die sehr aufwendigen und mit viel Liebe zum Detail gestalteten Kostüme der Besucher bestaunen und bewundern. Außerdem bekamen wir einen ersten Eindruck von der unglaublichen Herzlichkeit dieser Szene und der Festivalbesucher. Auf dem mittelalterlichen Markt mit Schmiede, Badehaus und allerleih Ständen für das leibliche Wohl, waren wir voller Freude. Überall leckere Gerüche, bunte Farben und die ersten Klänge der Bühnen steigerten unsere Laune ins Unermessliche.

Ein Festival zum Entspannen

All diese Pracht genossen wir ohne das typische stressige Gewusel. Anere Festivals sind leider oft ein wenig bisschen stressig. Diese Entspanntheit nutzten wir für einen ersten Bummel über den Markt. Wir schauten nach den nützlichen, skurrilen und auch albernen Kleinigkeiten der Marktschreier.

Bei bestem Wetter lauschten wir unter anderem Chrom und Oomph! Da die beiden Stages eng beieinander liegen konnten wir immer entspannt von einem Auftritt zum Nächsten laufen, ohne Angst zu haben etwas zu verpassen. Von diesem tollen Wetter und dem letzten Rhythmus in den Beinen bekamen wir auch schnell Durst. Neben den vielen Getränkeständen gab es sogar eine kostenlose Wasserstation für die Besucher.

Mit neuer Frische erkundeten wir die weiteren Gegebenheiten und die wunderbar dekorierten Stände innerhalb des Geländes. Zahllose Accessoires, Trinkhörner und Geschmeide, die oft per Handarbeit angefertigten wurde, wurden in den Shops feilgeboten. Während unseres Rundgangs versetzten uns immer imposanteren und ausgefalleneren Garderoben der Besucher in Staunen.

Imposante Kleider und musikalische Vielfalt

Ein ganz besonderes Highlight war die aufwändig inszenierte Modenschau. Tolle Kleider und extravagante Mode für Damen und Herren durften wir bestaunen. Da der Andrang so groß war, konnten die Besucher diese Show sogar zwei Mal bestaunen.

Viele Besucher empfahlen uns die finnischen Band Apocalyptica. Und wir stellten fest, dass Metall gepaart mit Cellos eine perfekte Kombi ist. Unseren nächtlichen Ausklang genossen wir mit vielen anderen Festivalbesuchern bei The Sisters of Mercy. Unseren musikalischen Sonntag begannen wir mit der musikalischen Vielfalt von Letzte Instanz. Nach den balladenhaften Liedern von FAUN tanzten wir trekkielike zu S.P.O.C.K.

Die Spielleute von In Extremo versüßten uns mit mittelalterlichen Klängen den Beginn der Dämmerung. Doch die Vorfreude auf den Headliner Within Temptation mit Frontfrau Sharon den Adel brachte uns überaus gute Laune. Nach diesen tollen Stunden ging für uns das M’era Luna 2016 dem Ende entgegen.

Ein liebevolles Miteinander auf dem M‘era Luna 2016

Für uns war das Besondere am M’era Luna, dass diese vielen verschiedenen Genres gemeinsam nebeneinander und oft auch zusammen harmonieren. Die Besucher haben die unterschiedlichsten Gründe, an diesem tollen Festival teilzunehmen. Besonders wir als nicht typische Gothics, soweit es diese überhaupt gibt, haben das an der großen Vielfalt und der Mischung von vergangenen und neuartigen Stilen festgestellt.

Auf dem M‘era Luna 2016 feierten ältere Paare um die 70 zusammen mit Achtzehnjährigen und Familien. Wir fühlten uns, letztendlich dank der tollen Bands, den sympathischen Besuchern und all den anderen netten Menschen natürlich super aufgehoben.

Wir bedanken uns für ein wunderbares M’era Luna und freuen uns auf das Jahr 2017.

:: Mehr Informationen unter http://www.meraluna.de/

 

Zusammenfassung
Artikel
M‘era Luna 2016 – ein Fest für alle Sinne
Beschreibung
Youngspeech war für Euch auf dem M‘era Luna 2016 ★ Ein Familienfest mit extrem guter Musik - M‘era Luna 2016 ★ DEIN KULTURMAGAZIN
Autor
Magazin
Youngspeech Magazin

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (8 Stimmen, durchschnittlich: 4,75 von 5)
Loading...

You may also like...

1 Response

  1. Franziska Burrel sagt:

    Könnt Ihr eventuell etwas zu den Preisen vor Ort schreiben? Habe gehört, dass es in den letzten Jahren sehr günstig im Gegensatz zu anderen FEstivals gewesen sein. Ist das immer noch so?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.