Stoned from the Underground – SFTU 2017

Ein kleiner Vorbericht zum SFTU 2017

Wir können es kaum noch erwarten! Das Stoned from the Underground steht nun schon zum 17. mal vor der Tür und vom 13. bis 15. Juli durchlebt der Alperstädter See bei Erfurt seine Metamorphose zur Oase für steinig-sphärischer Klänge.

Text: René Lehmann & Karl Eric Sander | Fotos: Fabian Benecke

Man könnte meinen, das Festival steht unter dem Motto: „Groove, the whole groove and nothing but the groove“. Das unterstreicht das sympathische Veranstalterteam des SFTU jedes Jahr aufs Neue dick und vor allem fett! Und zwar mindestens genau so fett wie die Mucke, die mit der gigantischen Masse ihrer wuchtigen Riffs als Anziehungspunkt für alle Friedenspfeifengourmets und (Zottel-)Kopfnicker gilt.

Dabei gleitet die Stimmung in den galaktischen Weiten irgendwo zwischen superdüster (klar, dass Beelzebub hier und da auch gerne mal seine Fratze zeigt), spacig-atmosphärisch (da werden manchmal Lichtjahre zurückgelegt) und blumig-hippieesk (Blumen sind halt doch irgendwie cool). Eben genau die Stimmung und die dazu passende musikalische Untermalung, die man sich bei dem Namen erhofft und weswegen wir alle jedes Jahr aufs Neue ins wunderschöne, saftig grüüüüne Thüringen pilgern, um dem Sound des Underground zu frönen.

Was uns in diesem Jahr auf dem SFTU erwartet:

KADAVAR. Mittlerweile zählen Kadavar schon zu den ganz großen der Szene. Nach der Hommage an ihre Wahlheimat BERLIN (2015), ihrem dritten Studioalbum, spielten Tiger, Dragon und Lupus alles was man spielen kann. Sogar in MAGDEBURG machten die Drei im letzten Jahr kurz halt und hinterließen offene Münder und geschundene Genickmuskeln. Ein mehr als würdiger Ersatz für PENTAGRAM. The 70‘s Rock is dead, long live the 70‘s Rock!

ELDER. Mit tonnenschweren Riffs und wabernden Soundteppichen verzücken Elder seit mehr als einem Jahrzehnt Stonerrock-Enthusiasten auf der ganzen Welt. Das exzellente Songwriting des Trios aus Boston (USA) überzeugt in vielerlei Hinsicht. Neben Elementen aus Stoner und Metal flechten sie problemlos Psychedelic-Parts in ihre Musik ein. Da überrascht es nicht, dass Frontmann Nick DiSalvo die Münchener Legenden von COLOUR HAZE zu seinen größten Einflüssen zählt.

ALL THEM WITCHES. Southern-, Blues- und Psychedelic-Rock gefällig? Dann gebt euch All Them Witches aus Nashville (USA). Dem Underground ihrer Heimat längst entwachsen, sind sie auch hierzulande bereits mehr als nur ein Geheimtipp. Neben einem unglaublichen Livemitschnitt beim WDR Rockpalast, sind auch ihre Konzerte bereits im Vorfeld meist restlos ausverkauft. Freuen können wir uns auf ausufernde Jams und eine einzigartige Bühnenshow.

Neben den „alten Hasen“ schafft es das Stoned immer wieder neuen Bands aus der Region eine Bühne zu geben. Besonders Leipzig scheint ein Hotspot guter, junger Rockbands zu sein. Hallucination Generation werden das in diesem Jahr unter Beweis stellen. Besonders Blues- und Psychedelic-Rock scheinen die Vier im Blut zu haben. Wir können gespannt sein auf eine „explosive Mischung aus Heavy-Action-Fuzz´n´Boogie-Rock“.

Das Feld ist abgesteckt und die Gitarren sind geputzt. Wir melden uns gleichbald nach dem Stoned from the Underground mit frischem Bildmaterial und noch frischeren Eindrücken bei euch.

Stoned from the Underground 2016 Youngspeech 01

Wann: 13. bis zum 15. Juli 2017
Wo: Alperstedter See, Alperstedter Straße, 99195 Erfurt-Stotternheim
Ticket: ab 75,00 € gibt es hier zu kaufen

:: Mehr Informationen unter http://www.sftu.de/

 

Zusammenfassung
Artikel
Stoned from the Underground – SFTU 2017
Beschreibung
Das Stoned from the Underground Festival 2017 ★ Ein exklusiver Vorbericht vom SFTU 2017 Festival in Erfurt ★ DEIN KULTURMAGAZIN
Autor
Magazin
Youngspeech Media

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 Stimmen, durchschnittlich: 4,60 von 5)
Loading...

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.