Verweile doch du bist so schön – Rocken am Brocken 2013

Wandern war gestern, jetzt wird gerockt!

Colour HazeText: Maria Urban | Fotos: Fabian Benecke

Mehr als 4000 Fans der gemütlichen Festivalkultur strömten im letzten Jahr Richtung Brocken. Die musikalische Vielfalt der vorangegangenen Jahre wurde 2012 noch einmal kräftig erweitert. Mit dem naturdekoriertem Zauberwald und der Hexenhütte kamen nun auch die Musikliebhaber der elektronischen Beats voll und ganz auf ihre Kosten und die große RaB-Familie ein weiteres musikalisches Terrain erschlossen.

Auch in diesem Jahr begeistert uns das Rocken am Brocken am ersten Augustwochenende mit kleinen und großen Schmankerl aus der Indie-Punk-Rock-Szene. Das familiäre Team aus dem Harz hat sich wieder alle Mühe gegeben um seinen musikhungrigen Fans eine gute Mischung aus allen Richtungen zu kredenzen. So bringen die Donots nach großer USA Tour, bei der sie als Vorband von Billy Talent agierten, die Tannen im Harz zum beben. Sie verwöhnen unsere Ohren wie gewohnt mit feinstem Alternative-, Pop- und Punk-Rock. Als zweiten großen Headliner dürfen wir das schwedische Duo Johnossi im beschaulichen Elend bei Sorge begrüßen.

Die langjährigen Rocken am Brocken Fans kennen die beiden Stockholmer noch aus dem Jahr 2008. Keine Familienfeier ohne den verrückten Onkel. Dieser kommt in Gestalt der drei Neonpink anmutenden Jungs von Schluck den Druck. Fester Bestandteil der Rocken am Brocken Kultur sind Alex, Florian und Berus mittlerweile auch in der internationalen Elektro-Szene durchaus ein Begriff. Dank ihnen wurde das RaB jedes Jahr ein bisschen bunter und schriller.

Weitere bekannte und (noch) unbekannte DJ-Größen wie The Sexinvaders, SchmitzKatze, oder Rampue werden den nächtlichen Abendhimmel zum summen bringen. An den Tables stehen weiterhin Größen wie Harald und Harald, Hannes Hilton und e-maze für Fans der DJ-Kultur bereit. Zudem dürfen wir auf der Haupt- und Zeltbühne Bands wie Satellite Stories und French Films begrüßen. Auch die Berliner Jungs von Not Called Jinx, die bereits in Magdeburg zu Gast waren, kommen den Harz besuchen. Des Weiteren werden uns Benjamin und Kraatz von Herr von Grau mit in ihre Geschichtenwelt nehmen und für den HipHop-Part an diesem Wochenende sorgen.

Das aktuelle LineUp scheint eine gelungene Mischung aus den verschiedensten Musikstilen zu garantieren. Drumherum bietet das Festival seinen Besuchern ein buntes Rahmenprogramm mit Kino und natürlich der legendären Hüpfburg. Das schöne bei einem der kleinsten Festivals in Deutschland ist die kostenfrei Nutzung des Parkplatzes und der Campinganlage. Jedoch solltet ihr keine groß aufgebauten Dusch- und Sanitäranlagen erwarten. Eine Wasserstelle und Dixi Toiletten sind bereit gestellt, auf großen Komfort muss man allerdings verzichten. Jedoch bietet das, nicht unweit gelegene Freibad in Elend Abkühlung und Badespaß.

Weitere Informationen zum LineUp oder Timetable findet ihr hier.



 


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 Stimmen, durchschnittlich: 4,80 von 5)
Loading...

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.