Ein bisschen Hamburger Schule in Magdeburg

Am 9. März wird das AMO zum Schlachtfeld der Indie-Musik: Kettcar statten uns einen Besuch ab und zeigen, wie einem das Leben so spielt.

Text: Jenn Rudloff  Foto: Andreas Hornoff

Magdeburg| Vier unendlich lange Jahre mussten wir auf das neue Studioalbum Zwischen den Runden warten. Nun ist es da, anders und doch Kettcar, ruhiger und erwachsener. Seit Februar sind die fünf Jungs wieder unterwegs und bringen ihre Musik auf die Bühne. Am 9. März ist es auch bei uns soweit: Dann kann man sich im AMO die Kompositionen des Marcus Wiebusch zu Gemüte führen und erfahren, wie man Liebe erkennt und was es bedeutet einen Freund zu verlieren, mit dem man viel Zeit verbrachte und ihn doch nie richtig kannte. Obwohl das Album ruhiger ist als die bisherigen, wird man sich auf einen tollen Gig freuen können, auf die Ansagen von Reimer sowie Marcus und auf eine fantastische Vorband, nämlich Torpus & The Art Directors.

Für alle die es nicht rechtzeitig zum Konzert schaffen wird es eine Berichterstattung geben und man wird auch nachlesen können, was mir Erik Langer von Kettcar über das Leben auf Tour und das Erwachsenwerden erzählt hat.

Kettcar: Zwischen den Runden–Tour, 9.März, Einlass: 19 Uhr, AMO Kulturhaus Magdeburg, Tickets im VVK: 27,85 Euro

 


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (10 Stimmen, durchschnittlich: 3,80 von 5)
Loading...

You may also like...

1 Response

  1. Yeti sagt:

    Kann ich jedem empfehlen! Ich war in Leipzig im Haus Auensee und es war einfach toll! Fans der alten Songs kommen auf jeden Fall auf Ihre Kosten. Also keine Bange, wem die neuen Tracks zu langsam sind 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.